Gallus Verlag glaubt an seriöse Zunft!

Berichtigung einer verkürzten Wiedergabe meiner Aussagen auf Focus.de

Gallus VerlagHallo liebe Biografiefreunde!

Gestern wurde der Gallus Verlag in einer DPA-Meldung erwähnt, die u.a. bei Focus-Online veröffentlicht wurde. Dort heißt es, David G. Rieder warne vor „Schwarzen Schafen der Biografie-Branche“. Leider wurde da ein Nebensatz des geführten Telefoninterviews zu meiner Hauptaussage stilisiert. Ich möchte hierzu ergänzen, dass in diesem Geschäft bestimmt vereinzelte „Schwarze Schafe“ anzutreffen sind, dass ich aber sicher bin, dass die qualifizierten Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeit sehr ernst nehmen und dabei sehr seriös zu Werke gehen.

Bei meiner Tätigkeit als Biograf und im Seniorennetzwerk Seniorentreff.de habe ich die Erfahrung gemacht, dass es viele Vorbehalte gibt, gegen die Arbeit der Biografen, und dass die warnenden Stimmen meistens die lautesten sind. In diesen Kanon wollte ich mich nicht einreihen, vielmehr möchte ich dazu ermutigen und gewiss niemanden in seinem Vorhaben verängstigen, die eigene Lebensgeschichte zu Papier zu bringen.

Die Entscheidung fällt oft schwer genug und auch die Kosten sind meist nicht unerheblich, da ist es wenig hilfreich, eine Angst davor zu schüren, man könnte von einem Gauner übers Ohr gehauen werden. Biografen leisten keine leichte und in der Regel eine hochqualifizierte und sehr hilfreiche Arbeit. Diese Arbeit hat ihren Preis, wie die eines Handwerkers, eines Journalisten oder eines Grafikers.

Vermeintlichen Erfolg versprechende Vermarktungsmodelle für Biografien sind eine andere Sache. Viel Geld verdient man als Privatperson mit der Veröffentlichung seiner Biografie in der Regel nicht. Es gibt Ausnahmen, aber rosige Versprechen im Bereich der Vermarktung sollten meines Erachtens sehr genau geprüft werden. Ich wende mich aber entschieden gegen eine Generalverurteilung der Biografen aufgrund unseriöser Marketingversprechen einzelner „Schwarzer Schafe“.

Insgesamt freue mich natürlich trotzdem über die DPA-Meldung, denn ich glaube, es ist wichtig, die Menschen auf die Möglichkeiten der privaten biografischen Dokumentation auch in der Presse aufmerksam zu machen. Diese werden hier knapp und zutreffend zusammengefasst und als Ansprechpartner die „alten Hasen“ der Branche genannt. Der Gallus Verlag freut sich über die Erwähnung!

Geschichten die das Leben schreibt – Focus-Online

David G. Rieder